Search Results

Search results 1-20 of 108.

  • User Avatar

    Hallo Tobias, Quote from Muminvater: “Da hat der Konstrukteur so kleine Fuddelteile erstellt, die man kaum herstellen kann und auf der Zeichnung wieder mal Maße vergessen! Immer dasselbe” ... also bei uns in der "Essecke" ist das dann ja immer so: Wer´s verbockt hat, darf "Grieche" ausgeben ... Da Du nach meinem Kenntnisstand keine "Helferlein" als Sündenböcke in der Werkstatt beschäftigst, biete ich MICH an. Heute würde ich dann gerne mal Mixgrillplatte vorziehen. - Deine Zeichnungen sind doch …

  • User Avatar

    Hallo "Tobi", Du darfst jetzt entscheiden, erst was auf die Mütze, oder doch lieber erst das Lob! A) ... auf die Mütze: ließ einfach weiter. B) ... überspringe den ersten folgenden Textabsatz. ___________________________________________________ Mein lieber Chally , so geht das aber nicht, wie Du hier mit Zeichnungsdokumenten umgehst! Auch, wenn es heutzutage keine große Hürde ist, gewisse Zeichnungen schnell mal nach zu drucken; - NEIN - mit Zeichnungen geht Mann ordentlich um, damit diese auch …

  • User Avatar

    Moin Tobias, Ja - das hat Gesicht. So eine Vorrichtung ist natürlich "Gold" wert. Hier habe ich noch einen Tipp für Dich. Solltest Du mal in Verlegenheit kommen und nicht zügig genug Wärme in die zu lötende Verbindung bekommen, dann einfach die Vorrichtung z.B. mit dünnem Holzfurnier gegen Wärmeableitung dämmen, oder entsprechendes Teflon- Selbstklebe- Gewebefolie verwenden. Auch die Führungsstifte könnte man notgedrungen gegen Holzspieße austauschen ... Manchmal ist es ja so, dass Verbindungsnä…

  • User Avatar

    Hallo geehrte Berichts-Verfolger, dann wollen wir mal wieder über Das AUTO schreiben - Mit den o.g. Ausgaben wurde die Hinterachse - MIT KREUZSCHLITZSCHRAUBEN - montiert. sorry- aber mit 30 Minuten kam ich dann doch nicht ganz aus. Ausg. 52: beschäftigt sich mit der Dämpfung; Ausg. 53: Der Panhardstab und Kraftstofffilter wird montiert ... Ausg. 54: Die Hinterradbremsen werden auf den Achskörper von Ausgabe 51 befestigt; Ausg. 55: Die Hinterachse wird am Modell verschraubt. Zu Ausgabe 55 sei ang…

  • User Avatar

    ... Diskutieren/ Erörtern Freue mich, dass Du es genau so interpretierst. Mann - - muss vorsichtig sein in der Wahl der Worte ... Geschieht leider in der heutigen Zeit viel zu wenig - auch hier in der Community; das war mal BESSER geehrte Mitglieder und Leserschaft allgemein ... Gruß Thomas

  • User Avatar

    ..jetzt kommt der "B-Bär"!

    ThomasB - - Zivile Fahrzeuge

    Post

    Moin Tobias, Bildanhang 1: Stuka-87 -Sammelserie/hachette; die Mechanik des Steuerknüppel wird hier außerhalb der Sammelserie mechanisch gefertigt. Nein - ich gehe hier jetzt nicht auf die Größe der Bauteile ein, welche hier grundsätzlich gelötet wurden! Auch wirst Du hier im GMB zum Stuka 87 nicht wirklich etwas finden, denn ich bin 2012 noch als Besucher hier unterwegs gewesen.... "B-Bär" der Essecke [ ] ist kein Konstruktöör, dafür aber eher von der Praxis und der Ausführung. - Maschinen und …

  • User Avatar

    Hallo Tobias, - die Drehbolzen würde ich als Einpressbolzen fertigen; rückseitig des Vierkantmaterial etwas Senken und flächig löten - mehr Stabilität. - ferner würde ich weiter dazu tendieren hier auch Rohrprofil zu verwenden, die oberen Bügelbögen entweder weiter als Vollmaterial einsetzten, oder auch hier auf Rohr zurückgreifen, welches dann in die seitlichen Profile mit den Drehbolzen eingesteckt und ebenfalls gelötet werden könnten ... Weichlot neigt doch bei stumpfer Verarbeitung unter ent…

  • User Avatar

    Moin Herman, SCHÖÖÖN in Szene gesetzt ... dann drücke ich Dir mal beide Daumen - das Bastelzimmer betreffend. Gruß Thomas

  • User Avatar

    Hallo Tobias, Danke für diese Info; war mir so noch nicht bekannt. Nun-Ja; evtl. ist es auf Bildanhang 1 + 2 meines letzten Beitrages nicht wirklich erkennbar, aber die von Dir angemerkte Info ist bei diesem Modell merklich überschritten worden ... ; ( über 1 mm Überstand bei dem Maßstab) daher entschloss ich mich hier auch die Scharniere etwas zu verbiegen, damit die Türen besser in die Öffnung der Kabine passen. Gruß Thomas

  • User Avatar

    Hallo mal wieder, mit den o. genannten Ausgaben geht es mit den Türen weiter; Ausnahme bildet hier Ausgabe 134 -Tankwagen - auf den ich zu einem späteren Zeitpunkt noch komme. Bildanhang 1 + 2; zur Einstimmung: Hier waren wir mit dem letzten Beitrag stehen geblieben. Die linke Fahrertür lässt sich zwar schließen, aber ganz sooo prickeln schaut es halt doch nicht aus. Ursache: Grate, überschüssige Farbe und kleinere Justier-Arbeiten -bleiben ja fast nie aus ... Bildanhang 3 bis 9: hier zeige ich …

  • User Avatar

    -Herman, .... was die Räumlichkeiten betrifft: VERGISS ES Warum sollte es ausgerechnet DIR besser ergehen als dem "Esseckentyrannen" - NEIN ... - nachdem die meisten Kinder ausgezogen sind, dachte ich noch -- au fein ein Modellbauzimmer ist frei geworden ... - wird jetzt als Wäsche- und Ankleideraum von "Kriegsgegnerin" genutzt ... -Doch ... - och - Schöne Bilder Herman Gruß Thomas - jetzt gibbet Brunch -doch -doch

  • User Avatar

    Delorian Back to the Future

    ThomasB - - Zivile Fahrzeuge

    Post

    Hallo Rene, Quote from Rene: “Es hat Spaß gemacht ihn zu bauen.” ... und das sollte immer im Vordergrund stehen - der Spaß. Die von Dir erwähnten Kritikpunkte möchte ich gerne unterstreichen! Nicht, weil ich bzw. die "Essecke" dieses Modell auch heimlich zusammengesetzt hat, sondern, weil es ein Umstand ist, der sich so ziemlich durch alle Sammelserien - egal welcher Hersteller und Lieferant - wieder spiegelt! Auch möchte ich mich in einigen Punkten, die Du hier anmerkst, nicht auch schon wieder…

  • User Avatar

    Moin Claus, Vorsicht! -4 ... lass das nicht Deine Lebensabschnittspartnerin lesen, es könnte nach hinten los gehen ! ... Hotel = Stammessen usw. . Gruß Thomas ____________________ Jeder Mensch darf mindestens 5 Minuten am Tag verrückt spielen! Die Weisheit darin besteht nur, diese 5 Minuten nicht zu überschreiten. Gruß

  • User Avatar

    Moin Tobias Ääää -lass mich nachdenken .... Gruß Thomas _______________________________ EDIT/ Ergänzung Uhr 17.10: Sacht meine "Kriegsgegnerin : "Männer! Ob senil an die 60 Lenze, oder nicht; Sie kommen über das Alter von 12 Jahren nicht hinaus !!" Ich sach da jetzt mal nix zu

  • User Avatar

    Moin Frank, Danke für die Blumen - ... tief Stapeln; nun ja, lieber mal etwas zu tief gestapelt, als über das Ziel hinausgeschossen. Viel mehr sollten meine Zeilen im vorangegangenen Beitrag von allg. Natur verstanden werden, ohne jetzt mich direkt hervorzuheben. So versuche ich immer beide Seiten einer Medaille zu betrachten und hinterfrage mich selbst, was hat der Hersteller damit bezweckt? Natürlich werden bei diesen Sammelserien nicht immer alle Bedürfnisse, die auch der "Essecke" so im Kopf…

  • User Avatar

    Moin Tobias und Frank, - ja, ist natürlich gut nachvollziehbar; diese Geschichte mit den Kreuzschlitzschrauben! An einigen Bauteilen könnte man tatsächlich einige Schraubverbindungen im Nachhinein noch modifizieren, um näher an das Original zu kommen. Dieses ist natürlich auch mit Mehraufwendungen verbunden, die dann aber manchmal den Geldbeutel sprengen würden- zumindest hauptsächlich meinen! In erster Linie geht es uns z.Zt. um den GEMEINSAMEN Spaß am Zusammenbau. Als eigentlichen Modellbauer …

  • User Avatar

    Hallo "Opelianer" das möchte ich mal in meiner Kfz-Werkstatt meines Vertrauen erleben! Nicht mal 30 Minuten für die Montage eines Auspuffes! Nein! Nicht, weil es wenige Bauteile gibt, aber als Profi-Mechaniker vollkommen ausreichend; oder anders ausgedrückt: Die Bauteile der drei Ausgaben 48 bis 50 waren so gut, dass es keinerlei Gründe gab, die Montage weiter hinaus zu zögern. Bildanhang 1 + 2 zeigen ein paar Details. Ausgabe 51 beschäftigt sich mit "Teil - 1" der Hinterachse. Viel gibt es da n…

  • User Avatar

    Mahlzeit; ... dann machen wir mal mit der Fahrertür weiter. Ein erstes Anhalten an die Kabine zeigte mir, wo es evtl. mit den noch kommenden Ausgaben zu entsprechenden Nachbesserungen kommen könnte. Die Tür als Bauteil passt gut! - siehe bitte Bildanhang. Rechter, unterer Bildanhang-Ausschnitt: Die geschlossene Tür soll später mit einem gefederten halbrunden Federstift in eine Vertiefung einklinken, damit die Tür nicht frei hin und her zu- bzw. aufschlagen kann. Unterhalb dieser Federarretierung…

  • User Avatar

    ..., ... Die Ausgabe 129 - das Dach des "L1113" soll montiert werden. Ein erstes An- /Auflegen der Bauteile ergab, hier darf noch mal Hand angelegt werden. Bohrungen mussten an der Kabine von Graten ,wie auch von überschüssiger Farbe, befreit werden, damit das Dachbauteil 129A gleichmäßig auflag! Die "EM-Gewinde " wurden vor der Montage gedrückt. Auch die "Innenblech Verkleidung "129B" wollte nicht wirklich passen. Verantwortlich waren hierfür Materialüberstände an den "oberen", seitlichen Stir…

  • User Avatar

    Hallo "Modellschrauber", wo es in anderen GMB´s nicht richtig weiter voran geht, kommt hier schon der nächste Zusammenschraubbericht. Mit Nr. 128 + 131 wird der Tankwagen weiter vorbereitet ... siehe bitte die Bildanhänge 1 + 2. Die Montagearbeiten an den beiden Stirnflächen des Tankaufliegers waren recht zügig zu bewerkstelligen und mit einem kühlen Hefe-Weißbier unter dem Pavillon war es einigermaßen im Freien auszuhalten. Die Ausgabe 129 - das Dach des "L1113" soll montiert werden - verschieb…