Und noch mal einer :)

      Und noch mal einer :)

      Moin Kollegen,

      dann stell ich mich auch noch mal in Gänze vor.
      Wie man dem ein oder anderen Bericht schon entnehmen konnte wohne ich in Nürnberg und erblickte dort auch 1978 das Licht der Welt.
      Neben dem R/C-Modellbau bin ich hin und wieder im Mittelalter-Liverollenspiel, beim Airsoftspielen in Tschechien oder beim Russenjeep-Restaurieren in Röthenbach zu finden.
      Beruflich bin ich in der IT-Branche im Moment als "Field Service" beschäftigt, mancherorts wurde meine Abteilung bzw. wir auch schon mal wechselweise als Strippenzieher oder Kabelbongos bezeichnet ;).

      Meinen Weg in den R/C-Modellbau fand ich wie so viele hier in der Jugend in der ich oft genug mein Taschengeld zu diversen Modellbauhändlern getragen habe für Produkte von Airfix, Revell, Italeri und Co. und dann ab 1989 eben auch zu Tamiya (als der Ersatzteilstützpunkt noch in Nürnberg war...) für einen 1:10er Mud Blaster OffRoader.
      Nach einer Phase in den 90ern in der meine Computerlaufbahn mir wichtiger erschien kam ich über Bekannte und das Museum in Röthenbach ab 2008 erstmals mit R/C-Panzern in Berührung. Als Anfänger liest man natürlich gerne und oft in Foren und als Konsequenz eines Sprunggelengbruchs Anfang 2009 hatte ich 7 Wochen besonders viel Zeit und landete dann auch im damals als Elite-Forum bezeichneten MModell.
      Anfangs verwundert und leicht skeptisch das man nach Anmeldung angerufen wird, konnte ich sehr bald von der hohen Qualität der Berichte, Infos, Links, Bildern und Händlerkontakten/-initiativen überzeugt werden. Seitdem gehört für mich sofern irgendwie möglich zur täglichen Lektüre auch ein Login hier :D . Meine Fähigkeiten und deren Entwicklung lässt sich denke ich gut an den vorhandenen Berichten erkennen, man reift mit der ZEit und Praxis. Ich kann nur jeden ermutigen der auf den ersten Blick entmutigt auf hier präsentierte Kunstwerke schielt, macht weiter, lest, schaut Berichte und Bilder, lasst euch inspirieren aber auch mal etwas sagen/erklären. Dann klappts auch mit immer besseren Modellen, selbst wenn nicht jede Niete scale an ihrem Platz sitzt.
      Denn was mich über die Jahre am meisten hier begeistert hat war das breite Spektrum von Modellen und ihren Erbauern und der hier herrschende Enthusiasmus und gleichzeitig auch respektvolle Umgang.
      Auch wenn die letzte Zeit das ein oder andere nicht mehr so rund wie früher lief freue ich mich besonders nach dem turbulenten und stürmischen Ende 2013 über die Initiative die jetzt von Marco gestartet wurde und von Jan, Norman und Guido nach dem Umzug übernommen wird. Hierzu werde ich nun dann eben auch als Gremiumsmitglied neben den "normalen" Bauberichten den MModell-Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite stehen um meinen Teil zu einer guten Zeit hier im Forum beizutragen.

      Mein ausdrücklicher Dank geht nochmals an Marco für sein jahrelanges Bemühen um unser Hobby und alle Beteiligten am Forumsleben der vergangenen Zeit, ohne Euch, eure Arbeit und geopferte Zeit würde jedem von uns mächtig was fehlen:applaus: .

      In diesem Sinne, frisch ans Werk auf den Kleber, fertig, los! :tanz:

      grüße

      Micha
      Inhabitant of the Republic of Shermany
      _______________________________________________________________
      Das Modellbaugelände auf dem man mich häufig findet steht im Wehrtechnikmuseum Röthenbach/Pegnitz