MERCEDES L1113, hachette -Sammelserien- Modellschraubbausatz; ...die Essecke berichtet

    There are 74 replies in this Thread. The last Post () by ThomasB.

      Ausgaben 88 bis 91; die Essecke berichtet ...

      Hallo auch hier mal wieder- Kollegen,
      Ausgabe 88 beherbergte die letzte hintere Ladebordwand- gehe ich jetzt nicht weiter darauf ein- war unkompliziert.
      Die Scharniere wurden gleich modifiziert, wie bereits im Bericht zuvor angemerkt.
      :police: Auf Blatt 6 der SfSB -Bild 10 sollen Schrauben vom Typ "QM" verarbeitet werden ! Hier verwendete ich Schrauben vom Typ "UM"! Passte irgendwie besser .... :whistling:
      -erledigt- weiter mit
      Ausgabe 89 - die Verriegelung der hinteren Ladebordklappen, sowie zwei Planenpfosten.
      Bildanhang 1 bis 3: Verriegelung
      Bildanhang 4 bis 7 : "Weil ich´s kann" -also Schrauben kopflos machen - :whistling: ... darf ich natürlich auch das Gewindeende auch wieder ausbohren .... :whistling: - " Weil .... :walklike: "
      Aber jetzt mal ehrlich -Freunde! - brauch Mann das wirklich - NEEEEE :schimpf: War aber selber Schuld , zu gut zu Mittag gegessen.
      Gruß Thomas
      Files

      Ausgaben 88 bis 91 -Teil 2; die Essecke berichtet ...

      Hallo,
      Ausgabe 90 lud zum Hinsetzen ein.
      Der Fahrersitz wird montiert .... siehe bitte die ersten fünf Bildanhänge.

      Ausgabe 91 beherbergte dann weitere zwei Planenpfosten; dieses Mal ohne Schrauben kopflos zu machen :winki: - siehe auch hier bitte Bildanhang 6
      Gruß Thomas
      Files

      Ausgaben 92 bis 95; die Essecke berichtet ...

      Hallo "L 1113-Schrauber"

      Entschuldigung- aber ich habe es nicht eher "auf die Reihe bekommen". Seit gut zwei Wochen waren neue Ausgaben angekommen, aber ich kam nicht dazu hier entsprechend zu berichten.

      Allgemein dürfte aber, wie im welt weiten WEB zu lesen ist, keine Aufgabenstellung vorliegen, welche nicht bewältigt werden könnte.
      Recht schnell waren die vier Ausgaben verarbeitet.
      Das letzte Paar Pritschenpfosten ( Ausgabe 92) mit Ausgabe 93 wurde die Beifahrersitzbank -Teil 1 geliefert und mit der 94 + 95 die Seitenbohlen.
      Siehe hierzu dann bitte auch lediglich den einen Bildanhang.
      Gruß Thomas
      Files

      Ausgaben 96 bis 99; die Essecke berichtet ...

      Guten Abend,
      mit den nächsten drei Bildanhängen wurde die Pritsche weiter zusammengesellt, die Beifahrer-Sitzbank montiert und ein erster linker Kotflügel geliefert.
      Nicht sichtbar: Instrumentenbeleuchtung!
      Was will ich lange um den Brei schreiben - alles passt ausgezeichnet!
      Gruß Thomas
      Files

      Ausgaben 100 bis 103; "Geselle" der Essecke berichtet ...

      Moin Trucker,
      das Modellzusammenbau- Jahr 2020 ist angebrochen. Vor mir lagen Gestern und Heute die o.g. Ausgaben.
      Mit der "Hundert" wurden ein paar Vorbereitungen getroffen für das Aufziehen der Plane. Diese Ausgabe konnte ich überspringen, denn diese Arbeiten hatten wir im laufe der Sammelserie schon erledigt!
      Zunächst legte ich die gelieferte Plane kurz auf die Pritsche, um zu sehen, wie sich das Material verhält und in wie weit die vorgefertigten Schlitze für die Durchzugösen passten.
      Nun - meine Vorsicht war unbegründet, aber durchaus auch nicht vergeblich. ALLES PASST mal wieder!
      [ Wer genau hinschaut wird sicherlich einen kleinen Fehler entdecken! -Planen Überlappung im vorderen Pritschen Bereich ]
      Die vorgefertigten Schlitze für die Teile "100D + 100E" weitete ich etwas mit einem der mitgelieferten kl. Kreuzschraubendreher.

      Mit der Ausgabe 102 erhielten wir einen weiteren vorderen Kotflügel samt Blinker; mit Ausgabe 103 wird der "Koffer" begonnen. Bilder hierzu liefern wir zu einem späteren Zeitpunkt, die Bauteile habe ich zunächst bei Seite gelegt.
      Im Anhang findet Ihr ein paar Bilder mit der Plane der Pritsche - viel Spaß.

      Gruß "Geselle" :musik:
      _________________________________
      Thomas war nicht dabei
      Files

      Ausgaben 104 bis 107; "Geselle" der Essecke berichtet ...

      Guten Abend-Alle Leser/-innen,
      mit Ausgabe 104 -Trittbleche verlief die Montage wie am Schnürchen!
      ...dann widmete ich mich der Ausgabe 106, wo je zur Linken und Rechten ein Seitenblech zum Armaturenblech befestigt wurde; auch hier keinerlei Probleme!

      Ab Ausgabe 101, 102, 103, -und dann mit 105 + 107 wurden weitere Bauteile für den Koffer-Aufbau geliefert und montiert.
      Hier kam es leider zu einem kleinen Betriebsunfall bei einem meiner "Helferlein".
      Meinem "Gesellen" rutschte aus versehen die Koffer-Oberplatte beim Zusammenschrauben durch die Handfläche und er schnitt sich dabei einen Handballen auf.
      Die Dachplatte " 103A" war außergewöhnlich scharfkantig und so war dieser Unfall fast vorprogrammiert- Leider!
      Heute haben wir dann auch nur einen Bildanhang von den Baufortschritten.
      Gruß Thomas :diablo: ( "Geselle" war als stiller Beobachter dabei ... :winki: )
      Files

      Ausgaben 108 bis 111; die Essecke berichtet ...

      Hallo Kollegen,
      "Geselle" ist wieder im Einsatz - allerdings am Scharnhorst-Modell; fast weniger Gefahren .... :saint:
      Zunächst kümmerte ich mich um die Ausgaben 109 und 111; hier wurde der "Koffer" weiter vorbereitet - Bildanhänge 1 + 2.

      Mit Ausgabe 108 wurde das Lenkgehäuse mit der Lenkwelle weiter vorangebracht. Farbe, wo diese stören könnte, wurde genauso entfernt, wie Auswurfmarken an beweglichen Bauteilen.
      Des Weiteren wurde auch der Handbremshebelzug geliefert. Da die "Essecke" hier in der Vergangenheit mit einem Federzug arbeitete - siehe vorangegangene Bauberichte in diesem GMB - funktioniert auch diese Mechanik.
      VORSICHT ist geboten bei Bauteil 108G! Hier würde ich empfehlen, die Leitung erst dann am Lenkgehäuse-Rohr anzubringen, wenn alle weiteren Montageschritte vollzogen wurden. :police:
      [Bildanhang 3 bis 8 ]

      Bildanhang 9 zeigt zwei Stoßdämpfer-Bauteile der Ausgabe 110 während des Zusammenbau.
      Gruß Thomas
      Files

      Ausgaben 112 bis 115; die Essecke berichtet ...

      :walklike: ..es geht weitaaaa
      Moin - Kollegen,
      die o.g. Ausgaben trafen am Samstag ein! Hatte ich nicht wirklich mit gerechnet!

      Bildanhang 1: Der Luftkanal wurde mit Ausgabe 112 bereit gestellt. Diese Baugruppe dürfen wir später sicherlich noch einmal demontieren, denn es befinden sich leicht oberhalb und hinter dem Luftkanal noch zwei Gewinde-Sacklöcher, welche noch nicht bestückt wurden ( in SfSB- Bild 08).

      Zu Bauteil " 112H": diese Gelenkgabel habe ich nicht austauschen müssen, denn ich hatte seiner Zeit eine Bohrung für den Wellenzapfen im Motorblock gesetzt.
      Für den "normalen" Modellbauer, welcher davon ausgehen darf, hier nicht großartig mit Werkzeugen hantieren zu müssen, ist diese Lösung Seiten des Herstellers sehr vernünftig und gut gelöst worden! :thumbsup:

      Da ich gerade das Modell auf dem E.-Tisch hatte, setzte ich den Zusammenbau mit der Ausgabe 114 fort- so dann auch hier im Bericht.

      Bildanhang 2 + 3: Es wurden ein paar Leitungen prov. in Position verlegt und mit kleinen Markern versehen. Die kleinen "Schäuche" sind gut bemessen und werden zu einem späteren Zeitpunkt noch genauer gelängt und befestigt. Die werde ich bestimmt noch mal in die Hand nehmen... :winki:

      ... und dann war der "Koffer-Aufbau" mit den Ausgaben 113 + 115 dran.
      Bildanhang 4: Die Tür lässt sich nicht gänzlich umschwenken! Hier könnte man natürlich mal wieder Abhilfe schaffen, indem die Scharniere wieder leicht bearbeitet werden, wie bereits mit den Klappen am Planen-Auflieger gezeigt. Mach ich evtl. später mal.
      Um die eingefärbten Schrauben nicht unnötig zu belasten, habe ich immer nur eine Schraube verwendet, um die Gewinde zu drücken! Wir haben ja den Farbton nicht als Rep-Set erhalten.
      Bildanhang 5 bis 7: Der Türriegel; wie auf den Bildern erkennbar, alles passt und funktioniert.
      Okey - :thumbdown: einen kleinen Negativ-Kritikpunkt habe ich schon. Bauteil "115D" die Stangenführung fällt etwas ins Auge - mit dem Blau! Das Bauteil bekommt bei Gelegenheit eine weiße Oberfläche ... :winki:
      Viel Spaß wünsche ich Euch mit den Bauteilen und freue mich auf Euch, wenn wieder neue Bauteile vorliegen; bis dahin - Kollegen - BLEIBT GESUND UND MUNTER uns kriegt so schnell nichts unter ....
      Gruß Thomas :diablo:
      Files
      Moin- L1113-Fan,
      die nächsten Ausgaben liegen vor und es werden jede Menge Leitungen verlegt. Damit diese dünnen Schläuche auch richtig verlegt werden- ohne sonderliche Knicks, muss ich mir noch etwas einfallen lassen. Evtl. wird teilweise ein dünner Draht ( muss ich mir noch besorgen), oder auch ein entsprechend fester Faden eingezogen - mal schauen.
      Außerdem muss ich mir noch überlegen, wie ich dann den entsprechenden Baubericht hier einstelle, damit es einigermaßen nachvollziehbar ist, denn ich durfte feststellen, einfach nur nach den Bildern vorgehen ist nicht wirklich sinnvoll. Da wird das Modell auf die Seite gelegt, dann wieder auf die Räder gestellt und umgekehrt. Somit wirken die Bebilderungen in der Bauanleitung schnell mal unübersichtlich und man muss schon sehr genau hinschauen.
      Aber genau Hinschauen sollten wir ja generell immer :00010164:
      Gruß Thomas

      Ausgaben 116 bis 119; die Essecke berichtet ...

      Moin- L1113-Fan -zum zweiten Mal,
      Ich hatte es befürchtet.
      Bilder von den Leitungen der Ausgabe 116 versuch(t)e ich gar nicht erst hier vereinzelt zu zeigen.
      Die Bauanleitung ist da definitiv effektiver! :thumbup: - bis auf eine Ausnahme die Essecke betreffend, das Bild ist dann auch hier im Anhang :D
      Alle noch offenen Leitungsenden habe ich wieder mit kleinen Fähnchen bestückt und einer Ausgaben-Nummer.

      Die Ausgaben 117 + 119: Der Lüfter-Teil "I + II" war Tema dieser beiden Lieferungen. Passt alles- was soll ich da großartig um den Brei rum schreiben ...

      Ausgabe 118: eine weitere Tür für den Koffer.

      Bilder findet Ihr mehr SCHLECHT, als Recht im Anhang .... :whistling:
      Gruß Thomas :diablo:
      Files

      Ausgaben 120 bis 123- Teil 1; die Essecke berichtet ...

      Hallo LKW-Schrauber,
      neue Ausgaben sind eingetroffen.
      Leider muss ich mich mit diesem Beitrag auf die Ausgabe 121 beschränken, denn es kamen entsprechende Bauteile, aber ohne Bauanleitung .... :00000436: -> :whistling: ...
      --- soll auch schon woanders vorgekommen sein, wie ich lesen durfte. :D ---

      Also geliefert wurden Bauteile wie: Führerhaus - nackicht; Kühlergrill, erste Bauteile für den Tankaufbau und letzte Teile für den Koffer.

      Und genau um diesen "Koffer" geht es dann hier mit Teil 1 weiter. - Kurz und schmerzlos; ich hatte keine Probleme.
      ... nur Aufgaben zu lösen! Die Schrauben für das Scharnier gingen mal wieder etwas schwergängig, weil Farbe druff war, aber das kennen wir ja bereits :winki: !

      Zu meiner Schande muss ich auch zugeben, dass ich noch nicht mal die neu gelieferte Plane verarbeitet habe!
      Als Ausrede muss hier das "Scharnhorst- Sammelmodell" (siehe bitte GMB hier in der Community) herhalten, denn es sind recht viele Arbeiten dort zu erledigen und meine "Helferlein" tun mir schon etwas leid - aber bitte NUR ETWAS ... :diablo:
      Bildanhang: Der Koffer ist geschlossen. Ein paar Farbausbesserungen stehen noch an!
      Ich hoffe mal, dass hier eine entsprechende zweite Kofferaufnahme für den LKW-Rahmen geliefert wird, um unnötiges Verschrauben bei Darstellungswechsel zu vermeiden!
      -- Zur Sprache hatte ich es jedenfalls schon mal gebracht- bei den verantwortlich Zeichnenden ... --
      Aber soweit ist doch alles im grünen Bereich - finde ich ...
      Gruß Thomas :diablo:
      Files

      Ausgaben 120 bis 123- Teil 2; die Essecke berichtet ...

      ....weiter geht es.
      Heute stand als erste Aufgabenstellung die Montage des Kühlers an.
      Im Bildanhang sind ein paar erklärende Bilder eingefügt.
      Für die Montage das Kühlers löste ich den Motorblock, um mir das Positionieren zu erleichtern; des Weiteren sollten alle Metallverschraubungen vor dem Zusammenbau gedrückt werden- erleichtert die Sache ungemein.

      Dann war auch die Fahrzeugführerkabine im Lieferumfang.
      Hier durfte dann die Kühlerblende, wie auch die Motorhaube angebracht werden.
      Eine Innenraumleuchte dürfte ebenfalls am Kabinendach vorbereitet werden.
      soweit mal wieder alles unproblematisch zu bewältigen; also bis zur nächsten Lieferung ...
      Gruß Thomas
      Files
    • Users Online 1

      1 Guest