GMB Fendt F15 - Sammelserie hachette

    There are 28 replies in this Thread. The last Post () by ThomasB.

      Vorderachse Fendt Modell und Vorbild

      Hallo !
      Hier zeige ich meine Vorderachse, an der ich einige Änderungen durchführte.
      Zum Einem gefiel mir nicht, dass die Radnaben mit den Felgen als ein Teil ausgeführt sind und ich habe die Radnaben durch Drehteile ersetzt und an den Felgen die Naben entfernt.
      Nun kann man wie beim Vorbild die Räder Montieren. Die Felgen beim Vorbild waren an der Innenseite grün lackiert. (Ich habe meinen Traktor aus 1. Hand und im Erst-lack erworben.)
      Zum Anderem bemerkte ich bei meinem Vorbildtraktor, dass am Vorderachsblock die Fahrgestell-Nummer eingeschlagen ist und mit einem roten Rahmen markiert ist.
      Auch dies habe ich mit o,8 mm Schlagzahlen nachvollzogen. (Ein freundlicher Goldschmid hat so etwas und leiht diese auch aus, oder schlägt diese für kleines Geld ein.)
      Auch habe ich alle sichtbaren Schrauben durch Modellschrauben ersetzt.
      Viel Spaß beim eigenen Bausatzschrauben wüscht Euch
      Karl
      Files
      • DSC01065.JPG

        (1.3 MB, downloaded 38 times, last: )
      • DSC01068.JPG

        (1.32 MB, downloaded 20 times, last: )
      • F 15015 (2).jpg

        (154.48 kB, downloaded 15 times, last: )
      • IMAGF15.05 (2).JPG

        (68.24 kB, downloaded 18 times, last: )
      • DSC01048.JPG

        (1.46 MB, downloaded 27 times, last: )
      .. nu ma hinne- Nandor! :winki: Du hinkst gewaltig hinten dranne ...- :freunde:
      Gruß "Esseckentyrann" :diablo: ( Thomas)

      ______________
      Hallo Günther, schöner Beitrag-gefällt mir; die Sache mit den Einschlag-Ziffern finde ich ja mal wieder RICHTIG KLASSE!
      Genau das Richtige, meine "Helferlein" zu Ääärgeeeern ... :D
      Gruß und Frohe Ostern ... Thomas
      Hallo Fendt-Freunde!

      Habe die Bremspedale optisch etwas näher ans Vorbild gebracht.
      Vorher etwas zur Originalfunktion.
      Der F15 hatte nur an der Hinterachse Bremsen und es waren 2 Bremspedale vorhanden. Diese Bremspedale konnten mittels einer einfachen Mechanik gekoppelt werden, um bei normaler Fahrt eine gemeinsame Bremsleistung zu erzielen. Bei der Feldarbeit konnten die Bremspedale entkuppelt werden und somit nur das jeweilige Hinterrad gebremst werden. Mit dieser Technik konnte man also ähnlich wie mit einem Panzer bei nur einem abgebremsten Hinterrad auf der Stelle drehen bzw. wenden. Dies war ein Vorteil bei der Feldarbeit.
      Beim Modell kann diese Koppelmechanik mit einfachen Mitteln nachgestaltet werden. Siehe die Bilder sowie vom Vorbild, als auch vom Modell.

      Grüße
      Karl
      Files
      • DSC01078.JPG

        (702.93 kB, downloaded 14 times, last: )
      • DSC01051.JPG

        (408.19 kB, downloaded 12 times, last: )
      • DSC01053.JPG

        (662.39 kB, downloaded 12 times, last: )
      • DSC01054.JPG

        (709.97 kB, downloaded 13 times, last: )
      • DSC01055.JPG

        (492.07 kB, downloaded 15 times, last: )

      Karl hat vorgemacht ....; die Essecke berichtet ...

      ... und die Essecke hat nachgemacht.

      Moin Fendt-Fan-Gemeinde,
      wie die beiden bildanhänge zeigen, haben wir lediglich die Zapfen-Steck-Verbindung hinter den Pedalplatten gebohrt, einen Draht hindurchgesteckt.
      Als Arretierung wurde ein stück Messingblech gewinkelt, geschlitzt und hinter die eine Pedalplatte geklebt- Fertig; also so fast, denn es darf noch ein wenig nachgearbeitet und gepinselt werden.
      Grüße aus der Vatertag-Werkstatt -Essecke :diablo:
      Files

      Ausgabe 16; die Essecke berichtet...

      :crygirl: Juu-Huuu,
      ich bin es mal wieder :nummer1:
      Gestern kamen die nächsten vier Ausgaben an und ich dachte: "mach dich mal ran."
      Mit der o. genannten Ausgabe wurde das Lenkgetriebe bereit gestellt.
      An den Lenkgehäuse ( 16A + B) wurden die Fügeflächen von überschüssiger Farbe befreit, die Schrauben einmal prov. eingedreht, um das Gewinde schon mal zu drücken.
      Das Getriebegehäuse wurde auf evtl. störende Grate hin untersucht, und schon konnte mit der Montage begonnen werden- alles funktionierte einwandfrei. :thumbup:
      Das Bauteil "16E" habe ich dann auf Anraten meines Vaters noch etwas gebuchst- im Lagerbock "16G". Siehe bitte die Bildanhänge...
      Gruß "Gesellin" :crygirl:
      ___________________________
      Thomas war dabei
      Files

      Ausgabe 17 + 18; die Essecke- "Gesellin" berichtet...

      Bo-ah ist es heute warm... :00000436:
      bevor ich mich jetzt vom Acker mache - ich fahre zu einem Festival, verbaute ich auch die Lenkung mit Ausgabe 17.
      Der Hebel 17A hatte ähnlich, wie die Lenkachsen der Vorderräder etwas viel Toleranz-Spiel!
      Gefällt mir definitiv in dieser Preisklasse überhaupt nicht, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass diese Maß-Toleranzen bald mal der Geschichte angehören, denn es zieht sich ja bekanntlich wie ein goldener Faden durch die Sammelserien schlecht hin- egal welcher Hersteller.
      Nun -denn; machen wir das Beste daraus und Buchsen mal wieder; übt und sorgt auch für Routine ... :sironie:
      Ansonsten ließen sich auch die Lenkstange gut und einfach mit dem Hebel "17A" zu "2F" montieren und das Spiel hält sich in Grenzen.
      Rucki-zucki war auch das Lenkrad 17C mit einer Buchse versehen- ich habe gleich mehrere davon gefertigt- und montiert.
      Bildanhang -"Ausgabe 18 01" zeigt dann in der Draufsicht das Ergebnis.
      Auch zu erkennen ist bereits der Aufbaurahmen 18A, welcher hier prov. vormontiert wurde.
      Mit dem Bild -"Ausgabe 18 00" zeige ich die Motorhauben Sicherung - Haubenspanner.
      Hier werde ich nach dem Festival noch mal ran dürfen, denn weder mir, noch meinem "Tyrannen" reicht der vorgegebene Spannweg der Bauteile 18C.
      Aber das sind Feinheiten, welche noch etwas Zeit haben!
      Jetzt gibt's erst mal in den nächsten Tagen was auf die Ohren...
      Gruß "Gesellin" :crygirl:

      Ach -ehe ich es vergesse- liebe Modellgemeinde: VIELEN LIEBEN DANK Karl-Günther und Nandor für Euer LIKE freut mich sehr :danke:
      ________________________
      Thomas war dabei
      Files